Barrierefreiheit am See

Projektträger: Kooperation (ARGE) der Berg + Wasser Sportunion Salzkammergut mit der Sportunion Ebensee
Kooperationsprojekt REGIS mit LEADER Traunsteinregion

Ansprechpartner: Obmann Jürgen Fellinger, MBA

Projektstatus: Projekt eingereicht

Aktionsfeld: AF 3: Gemeinwohl Strukturen und Funktionen

Warum wird dieses Projekt gemacht?

Die Berg + Wasser Sportunion Salzkammergut besitzt ein einzigartiges Motorboot für Menschen mit Beeinträchtigung namens „Matilda“. Es wurde von Vereinsmitgliedern entwickelt, gebaut, geprüft und zugelassen. Derzeit ist „Matilda“ im Sommer in einem Bootshaus eines Schifffahrtsunternehmens in Ebensee in „2. Reihe“ eingestellt. Wenn man das Boot benützen möchte, muss das Boot aus der 1. Reihe zunächst aus dem Bootshaus verbracht werden, dann erst kann man herausfahren. Das 1. Boot muss dann wieder ins Bootshaus zurückgebracht und verzurrt werden. Das erfordert jedes Mal einen erheblichen Personen- und Zeitaufwand an befugten Personen beim Wegfahren und auch beim Ankommen von einer Bootsausfahrt. Aus diesem Grund ist das Boot derzeit für Menschen mit Beeinträchtigung nicht alleine benutzbar. Bereits seit einigen Jahren sind daher die Berg + Wasser Sportunion Salzkammergut gemeinsam mit der Sportunion Ebensee bestrebt, einen eigenen, behindertengerechten Bootszustieg mit überdachter Lagermöglichkeit für den Winter (Hütte) für Matilda direkt bei der Sportanlage der Union Ebensee zu errichten.

-Planung und Bau eines eigenen, behindertengerechten Bootszustieg mit überdachter Lagermöglichkeit für den Winter (Hütte) unter Mitarbeit der Vereinsmitglieder
-Vernetzung u. Kooperation zur gezielten Weiterentwicklung des Projekts „Barrierefreiheit am See“
-Begleitende Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt.

Was soll mit diesem Projekt erreicht werden?

Beeinträchtigten Personen wird der Aufenthalt auf dem See ermöglicht, der für viele andere Menschen ganz einfach und selbstverständlich ist. Sie können eigenständig und/oder auch mit Begleitpersonen das Boot für Ausflüge nützen. Beeinträchtige Menschen können verschiedene Wassersport- und Funsportarten ausüben. Mit dem Monoski können sogar RollstuhlfahrerInnen den Wasserschisport ausüben. Das Boot bietet durch den besonderen Wasserzustieg bzw. Lift die Möglichkeit dazu. Beeinträchtigte Personen können den Motorbootsführerschein machen. Dafür gibt es eine Zusammenarbeit mit der Wasserschischule Altmünster.
Das Boot kann als Wassertaxi für beeinträchtigte Personen fungieren. (Kooperation mit dem LEADER-Projekt Traunseetaxi wird geprüft).
Die Verknüpfung mit weiteren barrierefreien Attraktionen der Regionen (Grünbergseilbahn, Feuerkogelbahn, 5fingers Dachstein/Krippenstein, …) schafft mehrtägige Angebote.
Die Verknüpfung mit dem Projekt „Barrierefreiheit“ der Traunseegemeinden Altmünster, Traunkirchen, Ebensee und Gmunden, das aus dem Agenda 21-Prozess in Altmünster entstanden ist, wird weitere Synergien bringen.