Kunst im Salzkammergut

Projektträger: Verein Kulturplattform Bad Ischl

Ansprechpartner: Walter Erla, Sabine Spielbüchler

Projektstatus: Projekt eingereicht

Aktionsfeld: AF 2: Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe

Warum wird dieses Projekt gemacht?

+ 2018 ist 70. Todestag von Franz Lehár, welcher als weltberühmter Komponist und Mitbegründer der Silbernen Operettenära einen großen Teil seines Lebens und Schaffens in Bad Ischl verbrachte. Sein Wohnhaus, die Lehárvilla in Bad Ischl führt ein Schattendasein neben der vielbesuchten Kaiservilla. Gäste und Einheimische wissen nicht, welch einzigartige Antiquitäten und Ambiente sich in diesen originalen Räumen befindet, ebenso, dass Franz Lehár in Bad Ischl begraben wurde.
+ Die Region Salzkammergut hat eine sehr reichhaltige Historie an Künstlern aufzuweisen.
Und hier ist ENTDECKEN das Motiv: die Kunst und künstlerische Historie des Salzkammerguts entdecken und neu aufbereiten: in neue und bisher ungehörte Musikformen an ungewöhnlichen Spielorten FÜR und VON vor allem Kindern und Jugendlichen! Deshalb auch der Festivalzeitpunkt am Ende des Schul- und Studienjahres. Das Festival soll Treffpunkt der Jugend und Kinder mit den kulturellen Institutionen und Vereinen der Region sein.

Was soll mit dem Projekt erreicht werden?

Die Jugend und Kinder in interessanter Form mit der künstlerischen Historie der Region zu beschäftigen
Jugend und Vereine zusammenführen
Valorisierung des Lehárbezugs der Region und speziell Jugend über dieses Festival
Regionalwirtschaftliche Wertschöpfung für das Salzkammergut durch Steigerung der Besucherzahlen.
Die Lehárvilla in das Aufmerksamkeitszentrum rücken
Eine professionell ausgerichtete Marketingarbeit (Design, Layout, website) bilden den Grundstock für die mindestens zweijährige Fortführung
Pavillons sollen angemietet werden
OÖ-Beitrag zum Thema 1. Republik mit dem Auftakt der 100-Jahr-Feier Österreichs 2018